31. Januar 2019

Junge Rebellin kämpft für die Umwelt 

GretaThunberg webAm 20.12.2018 bei dem Klimagipfel 2018 hielt die 15-jährige Greta Thunberg aus Schweden eine Rede bei der Klimakonferenz vor den Staatschefs der Welt,  womit sie viele Erwachsene beeinflusst hat.

In ihrer Rede ging es um unsere Zukunft, den Klimawandel. Sie hat anfangs erzählt, dass unsere Zukunft durch unsere Taten sehr beeinflusst wird. Dazu hat sie gesagt, wenn Kinder und Jugendliche eine Aussage dazu halten, dass ihnen mehr zuhören.

Das Problem dabei ist, dass viele Kinder ängstlich bei so etwas sind. Sie haben Angst nach der Aussage unpopulär zu sein. Die Kinder führen die Sachen fort, die Erwachsene ihnen beibringen, gute oder auch schlechte Sachen.

Greta Thunberg geht es nicht um Bekanntheit, sondern um eine Klimagerechtigkeit und einen lebenswerten Planeten. Zur heutigen Zeit wollen die Menschen immer und immer mehr Geld verdienen, dabei ist egal wie es der Natur schadet. Unsere Biosphäre wird dabei geopfert, wenn die Umwelt erst einmal zerstört ist, dass das Klima der Erde sich wandelt, so dass die Erderwärmung die Pole schmelzen wird, dann gibt es kein Zurück mehr. 

Aus meiner Sicht stimme ich Greta Thunberg bei allen Punkten zu, da unser Planet sehr gefährdet ist durch unsere Taten. Wir haben einen sehr großen Einfluss auf den Klimawandel, jeder einzelne von uns. Viele Schüler gehen dazu jeden Freitag demonstrieren und fordern die Politiker auf endlich zu handeln.

  

Caner 10e 

LogoBerufswahlSiegel2018 150    gesundeschule   siegel150 KinderJ L200   canteen70     lebenretten150