21. März 2018

Geflüchtete und Hamburger Kinder musizieren gemeinsam an der Stadtteilschule Helmuth Hübener

WKZ2017webTrommeln, Singen, Tanzen: Bereits zum zweiten Mal musizieren 50 Kinder aus verschiedenen Gegenden der Welt gemeinsam unter dem Motto „Wir klingen zusammen“ an der Stadtteilschule Helmuth Hübener in Barmbek-Nord. 

Das Besondere: Die Kinder aus den „Internationalen Klassen“ 5/6 musizieren gemeinsam mit den Kindern aus der „Regelklasse“ 7c. 

Unabhängig, wie gut die Sprache beherrscht wird: Beim gemeinsamen Musizieren können alle etwas einbringen und Zugehörigkeit erleben.

Die musikalische Leitung liegt bei der Gruppe „Afropean Project“ des weitgereisten Weltmusikers Gert Kilian. „Beim gemeinsamen Stampfen, Klatschen, Singen, Instrumente spielen und auch manchmal Schweigen und einander Zuhören tragen alle das, was sie können, zum großen Ganzen bei“, erläutert Kilian. „Alle spüren, dass jeder und jede in der musikalischen Gemeinschaft wichtig ist.“ 

An drei Tagen erarbeiten die Kinder mit der Gruppe ein mitreißendes musikalisches Programm, das in einem Konzert am Donnerstag, dem 22.3. um 16.30 Uhr in der Schulaula (Benzenbergweg 2) der Öffentlichkeit präsentiert wird. 

„Wir möchten, dass alle die Stärke und das Potenzial der Kinder sehen, die hier zu uns gekommen sind“, betonen Hanjo Milke und Peter Waslowski.

Sie betreuen als Musiklehrer das Projekt gemeinsam mit Yulia Düsterbeck, Nadine Kalsow und Yulia Wetjen, den Klassenlehrerinnen der beteiligten Klassen.

Die Schule veranstaltet das Projekt „Wir klingen zusammen“ gemeinsam mit der Stiftung Kinderjahre. 

 Plakat

LogoBerufswahlSiegel2018 150    gesundeschule   siegel150 KinderJ L200    canteen70     lebenretten150