02. Juli 2017
 
 „Hamburger Abendblatt“ Redaktionsbesuch
 
blatt webEs ist manchmal schwieriger kurze Texte zu schreiben als lange Texte. Wir haben einen Redaktionsbesuch gemacht.  Viele kennen vielleicht die Zeitung „Hamburger Abendblatt“ -  wir waren vor Ort und  wir haben uns da mal umgeschaut und haben viel Neues entdeckt!
 

 

red 

Herr Schirg  hat uns verraten, wie die Zeitung arbeitet, und unsere Fragen beantwortet. Er hat auch gesagt, dass es leichter ist lange Texte zu schreiben, weil du in  langen Text mehr Infos reinbringen kannst,  bei kurzen Texten muss es kurz und knackig sein.

red2red3

Die Redaktion sitzt mitten in der Innenstadt am Rathaus. Alle haben zu sammen in einem großen Saal gearbeitet.  Am Morgen besprechen die Mitarbeiter sich und überlegen, welches Thema sie nehmen( bearbeiten). Sie wissen nicht, was sie machen, wenn sie zur Arbeit gehen. Der Unterschied ist, dass wir wissen, was wir schreiben und ca. 2 – 3 Wochen Zeit dafür haben, wärend das Hamburger Abendblatt meist nur wenige Stunden Zeit hat um Infos zu besorgen und den Text zu schreiben und dann wird auch schon alles gedruckt. 

Sie verkaufen ca. 120 tausend Ausgaben pro Tag. Was alle Schreiber können müssen ist, gute Geschichten zu erzählen und hartnäckig  sein - weil nicht jeder sofort  jede Frage beantwortet.  Wir haben verschiedene Zeitungsbereiche angeschaut und uns Tipps geben lassen. Es hat viel Spaß gemacht Neues zu entdecken.

Thea 7e, für die Schülerzeitung

GS Button16web   biz award150   siegel150 KinderJ L200    canteen70     lebenretten150