15.06.2017
 
p webDie Helmuth-Hübener-Preisverleihung 3.0
 
 
 
 
Wettbewerb für Zivilcourage, gegenseitiges Verständnis, Verbesserung des Schulklimas und gegen das Vergessen
 
Die Aula am BBW füllte sich mit fröhlichen Schülern, einige hatten Freunde oder ihre Eltern mitgebracht, als am Dienstag, dem 20. Juni 2017 die Preisverleihung des Helmuth-Hübener-Wettbewerbs 3.0 stattfinden sollte.
 
Dieses Jahr gingen mehr als 30 Beiträge von einzelnen Schülern, Schülergruppen oder ganzen Klassen oder Kursen aus allen Jahrgängen ein: Kunstobjekte, selbstverfasste Texte, Performances, besondere Aktivitäten etc., die in den letzten Wochen und Monaten von der Jury, bestehend aus Herrn Lipski, Herrn Schönberg, Herrn Wulf, Frau Kreuzer, unserem Graphiker Herrn Böttcher und Frau Herzog, begutachtet und diskutiert worden waren.
 
 
Der Helmuth-Hübener-Preis wird alle zwei Jahre für Projekte verliehen, die sich für ein friedliches Zusammenleben an der Schule einsetzen (,,Schulklima"), die zum gegenseitigen Verstehen beitragen (,,andere Kulturen und Religionen"), die die Erinnerung an eine schreckliche Vergangenheit wachhalten (,,Helmuth Hübener/Gegen das Vergessen") und er zeichnet Schülerinnen und Schüler aus, die mutig eingegriffen haben, um Unrecht und Gewalt gegen andere zu verhindern (,,Zivilcourage").
 
 
Die Bronze-, Silber- und Goldpreise wurden in den Kategorien „Tanz, Theater“, „Literaturarbeit“, „Information & Dokumentation“, „Plakate, Zeichnungen, Objekte“ sowie „Schulklima“ und „Praktizierte Zivilcourage“ vergeben. Es gab verschiedene Preise wie Geld für die Klassenkasse, Eis- oder Kinogutscheine und hübsche Urkunden zu gewinnen, die die Jury den Preisträgern feierlich überreichte. Eine Ausstellung zeigte alle prämierten Beiträge. Durch Schüleraktionen und Performances und die musikalische Umrahmung durch die Lehrerband „Lärmbüro“, die VS-Band und Solistinnen wie Tanja (S2) zeichnete sich der Abend durch besondere Vielfalt und ein buntes, kurzweiliges Programm aus.
 
Die Preisträger des Helmuth-Hübener-Preises 3.0 in Gold sind:
 
            - die Klasse 9 e - „Kunstbücher für einen Stolperstein“
- Nansi, 6 b - „Helmuth Hübener – 3 D-Objekt“
- die Klasse 5 e - „Helmuth Hübener – das sind wir!“
- die Klasse 6 d - „Licht im Dunkeln“
- Talah, Lea, Celina, 6 d - „Schneekugel“
- Eliza, 6 a - „Erinnerungsbuch Helmuth Hübener“
- Yeliz, Theresa, 8 e - „Arbeitsbedinungen – Fotoarbeit“
- Aroug, Praschanthi und Maryam, 8 e - „Befragung der internationeln Klassen“
- Abdul, 7 b - „Intervention bei einem Streit“
 
Allen Preisträgern herzlichen Glückwunsch! Es wird auch eine Broschüre geben mit den tollen Beiträgen. Vielleicht habt Ihr ja schon wieder Ideen für den Helmuth-Hübener-Wettbewerb 4.0 im Jahr 2019?
 
FOTOS 
Silvia Herzog
  • p
GS Button16web   biz award150   siegel150 KinderJ L200    canteen70     lebenretten150